Menü
Pressemeldungen Gmuend

Ausgezeichneter Abschluss der Ausbildung Gipsassistenz

GMÜND – Karl Heinz Dangl, OP-Assistent im Landesklinikum Gmünd absolvierte die Ausbildung zum Gipsassistenten mit ausgezeichnetem Erfolg.

Das Beherrschen verschiedenster Techniken zum Anlegen ruhigstellender oder starrer Wundverbände mit unterschiedlichen Materialien, wie z.B. aus Weißgips, Kunstharz, oder Thermoplastik, erfordert Feingefühl und Verantwortungsbewusstsein. Das fachspezifische Wissen eignete sich Karl Heinz Dangl, OP Assistent im Krankenhaus Gmünd, in einer dreimonatigen Ausbildung an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Horn an, welche er mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen konnte. Als ausgebildeter Gipsassistent ist er nun befugt, Ärztinnen und Ärzten beim Anlegen von Gips- und Kunststoffverbänden zur Fixierung und zum Schutz verletzter oder gebrochener Gliedmaßen und Körperteile zu assistieren. Nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht darf er auch selbst solche Verbände anlegen. Die Abnahme der Verbände, die Auf- und Nachbereitung des Behandlungs- bzw. Gipsraumes und die Organisation der erforderlichen Materialen fallen ebenfalls in den Kompetenzbereich von Gipsassistenten.

„Fachspezifischen Ausbildungen werten bereits erworbene Fähigkeiten auf und steigern die qualitativ hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung unserer Patientinnen und Patienten“, erklärt Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner. „Außerdem“, meint sie weiter, „sind medizinische Assistenz-Ausbildungen, wozu auch die Gipsassistenz zählt, eine ausgezeichnete Basis für zukünftige berufliche Weiterentwicklungen.“

 

Bildtext
Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner, MBA freut sich mit Karl Heinz Dangl über den ausgezeichneten Abschluss der Ausbildung „Gipsassistenz“ und gratuliert herzlich.

Medienkontakt
Landesklinikum Gmünd
Dipl. KH Bw Gabriele Haider
Pressekoordinatorin
Tel.: +43(0) 2852/9004-8020
E-Mail senden >>