Menü
Pressemeldungen Gmuend

Zwei neue Experten in der Pflege im OP-Bereich

GMÜND – DGKP Marina Dogl und DGKP Bernhard Fritz absolvierten die Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich mit ausgezeichnetem Erfolg.

Die Anstrengungen der vergangenen Monate haben sich für DGKP Marina Dogl und DGKP Bernhard Fritz, die beide das OP-Team im Landesklinikum Gmünd verstärken, ausgezahlt. Neun Monate dauerte die berufsbegleitende Sonderausbildung in OP-Pflege an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Pölten, wofür Beide vor kurzem ihr Diplom mit ausgezeichnetem Erfolg entgegennehmen konnten.

„Wir hatten jeweils 550 Theorie- und 540 Praxisstunden zu absolvieren“, erklärte Marina Dogl und Bernhard Fritz ergänzt:  „Die Ausbildung umfasste Bereiche wie z.B. Planung und Organisation im Operationsbereich,  Grundlagen der Pflegeforschung, Hygiene, Chirurgische Anatomie, Grundlagen der Anästhesie und Pharmakologie sowie Kommunikation und Ethik.“ Als Thema der Diplomarbeit wählte Marina Dogl „Die Operation im Wandel der Zeit“, während sich Bernhard Fritz vertiefend mit „Perioperativer Patientenlagerung bei Adipositas im OP“ auseinandersetzte.

Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner, MBA freut sich mit den beiden Absolventen über die mit Bravour bestandene Ausbildung und bemerkt, dass besonders für die Pflegearbeit im Operationsbereich ein hohes technisches und fachliches Können erforderlich ist. Die Bandbreite reicht von leichten Eingriffen bis hin zu mehrstündigen Operationen. OP-Pflegepersonal unterstützt das operierende Ärzteteam teils eigen- und teils mitverantwortlich und sorgt für einen reibungslosen Ablauf bei den Vorbereitungs-, Überwachungs- und Nachbereitungsmaßnahmen.


Bildtext
Pflegestandortleiterin DGKP Herta Weissensteiner, MBA und OP-Bereichsleiter DGKP Jürgen Mayer gratulieren DGKP Marina Dogl und DGKP Bernhard Fritz herzlich zur abgeschlossenen Sonderausbildung.


Medienkontakt
Landesklinikum Gmünd
Dipl. KH Bw Gabriele Haider
Pressekoordinatorin
Tel.: +43(0) 2852/9004-8020
E-Mail senden >>